Aktuelles

September 2021 - Wieder Zeit für „Ebbes Guad's”

© Schwarzwälder Bote

© Schwarzwälder Bote

Für den regionalen Apfelsaft beginnt die Obstannahme.

Bald ist es soweit: Für den regionalen Apfelsaft »Ebbes Guad’s« beginnt die Obstannahme, wenn das aromareiche Obst aus den Streuobstwiesen an den Bäumen voll ausgereift ist.

Von Mittwoch an, 29. September, kann das Obst immer mittwochs und donnerstags von 9-12 Uhr und 14-18 Uhr bei der Kelterei Stingel in Weilstetten angeliefert werden.

September 2021 - Baumfachwarte bestimmen Äpfel und Birnen

© Schwarzwälder Bote

© Schwarzwälder Bote

Streuobstwiesen auf Heuberg werden unter die Lupe genommen.

Fachwarte bilden sich im Sitzungssaal des Balinger Landratsamts sowie auf den Streuobstwiesen mit Kreisfachberater Markus Zehnder weiter.

April 2021 - Wandern zwischen Bäumen

© Schwarzwälder Bote

© Schwarzwälder Bote

Erstmals »Tag der Streuobstwiese« ausgerufen / Aktionen finden online statt.

Die Liebe zu Obstbäumen ist ungebrochen – erstmals wird für diesen Freitag der »Tag der Streuobstwiese« ausgerufen, und deren Vielfalt steht im Mittelpunkt vieler Aktivitäten. Angebote gibt es wegen der Pandemie nur virtuell.

Februar 2021 - Schwarzer Rindenbrand an Kernobst

Die neuen Temperatur-Extrema im Sommer führen dazu, dass im Kernobst vermehrt Schwarzer Rindenbrand auftritt. Insbesondere auf Sträuobstwiesen waren massive Schäden an den Bäumen vorzufinden.

In Folge der heißen und trockenen Sommer der letzten Jahre rückte der Schadorganismus abermals in den Fokus. Diesmal traten auch verstärkt Schäden in Bio-Erwerbsobstanlagen auf.

Merkblatt | Erhebungsbogen Streuobst | Erhebungsbogen Erwerbsobstbau

Oktober 2020 - Wieder Zeit für „Ebbes Guad's”

© Schwarzwälder Bote

© Schwarzwälder Bote

Für den regionalen Apfelsaft beginnt die Obstannahme.

Bald ist es soweit: Für den regionalen Apfelsaft »Ebbes Guad’s« beginnt die Obstannahme, wenn das aromareiche Obst aus den Streuobstwiesen an den Bäumen voll ausgereift ist.

Von Mittwoch an, 7. Oktober, kann das Obst immer mittwochs und donnerstags zwischen 9 und 18 Uhr bei der Kelterei Stingel in Weilstetten angeliefert werden.

April 2020 - KOGL JHV verschoben

Die Jahreshauptversammlung des KOGL, die für den 17.04.2020 angekündigt war, ist abgesagt und bis auf Weiteres verschoben.

Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir hoffen, dass wir Sie nach der Corona-Pandemie gesund und munter begrüßen dürfen.

März 2019 - Samstag, 30.03. | 14:00 Uhr

Praxiskurs mit Luise Lohrmann vom Landwirtschaftsamt des Zollernalbkreises.

Thema: Verschiedene Bodenarten und ihre Standorteignung
(Wie erfolgt die Beurteilung des Bodens? Wie kann der Boden verbessert werden? Dazu wird auch die Bestimmung der Bodenart und des pH- Wertes sehr anschaulich gezeigt und erklärt, welcher Boden sich für welche Kultur eignet)

Ort: Obstanlage Isingen beim Häsenbühlhof

Veranstalter: Kreisverband für Obst, Garten und Landschaft Zollernalb

März 2019 - Freitag, 29.03. | 19:30 Uhr

Vortrag von Jochen Kalmbach, LOGL geprüfter Obst und Gartenfachwart

Thema: Dauerhafter Humusaufbau mit natürlichen Produkten

Ort: Landratsamt Balingen (Sitzungssaal), Hirschbergstr. 29, 72336 Balingen

Veranstalter: Kreisverband für Obst, Garten und Landschaft Zollernalb

März 2019 - Christian Kugler bleibt weiter Vorsitzender

Die Jahresberichte der einzelnen Funktionäre zeugten von einer erfolgreichen Arbeit des Verbandes.

Details finden Sie im Zeitungsartikel des Schwarzwälder Boten vom 11.03.2019.

Februar 2019 - Erhaltung alter Obstsorten

© Schwarzwälder Bote 18.02.2019

34 Baum- und Fachwarte aus dem Kreis pflanzen 36 Bäume auf einer Streuobstwiese in Heselwangen.

September 2018 - Üppige Fallobsternte im Zollernalbkreis

Ein gutes Jahr haben Streuobstwiesen-Besitzer zu verzeichnen: Sie haben diesen Sommer eine üppige Ernte erzielt.

Der Verein Schwäbisches Streuobstparadies gibt nun Tipps zur Verwertung der Erträge sowie zu Anlaufstellen für Verbraucher.

Lesen Sie jetzt den ganzen Bericht des Schwarzwälder Boten vom 01.09.2018.

August 2018 - Rückkehr von Boskop und Berlepsch

Alte Apfel- und Birnensorten finden immer mehr Liebhaber. Allergiker können vom Trend profitieren.

Supermärkte bieten alles andere als eine Vielfalt an. Die Anbauweise auf der Streuobstwiese hat zahlreiche Vorzüge.

Lesen Sie jetzt den ganzen Bericht des Schwarzwälder Boten vom 11.08.2018.

Februar 2018 - BUNDmagazin: Rettet die Insekten

Früher waren die Insekten viel gegenwärtiger.

Natürlich können (manche) Insekten auch sehr lästig sein, nicht jeder wird sie deshalb vermissen. Doch für die biologische Vielfalt, für die Zukunft der Ökosysteme und damit auch für unser Überleben sind Insekten schlicht unentbehrlich.

Sie verdienen unseren bestmöglichen Schutz.